Seite wird geladen ...



Noch nicht angemeldet ?

Hier können Sie sich zum Mitmachen registrieren.

 

Benutzer

 

Passwort

  

 

Passwort vergessen?

 

Benutzername vergessen?

Schlange Tilie...

 

... hält euch über alle Events in der Steiermark, bei denen ihre Artgenossen beteiligt sind, auf dem Laufenden!

WANTED im Sommer 2017:
Schlingnatter
Zauneidechse
Jetzt melden!

Ein Kooperationsprojekt von

Willkommen im Reptilienland Steiermark

 Die aktuellste Reptilienbeobachtung

Melder:

Ute Heubrandtner

Art:

Zauneidechse  (=Lacerta agilis)

Fundort:

AT-8793 Schardorf - Trofaiach,
Forststrasse am Fuße des Reinig ST 800m Seehöhe

Datum:

09.08.2017

 

Bisherige Fundorte und aktuellste Fundmeldung

WANTED: Schlingnatter & Zauneidechse!

Im Sommer 2017 sind Meldungen zu diesen beiden Reptilienarten ganz besonders gefragt! Warum? Die Schlingnatter wird aufgrund ihrer versteckten Lebensweise nur selten beobachtet, in der Regel als Einzelfund. Sie besitzt zwar eine weite Verbreitung, zu einer Bestandseinschätzung fehlen jedoch ausreichende Wissensgrundlagen! Die relativ weite Verbreitung der Zauneidechse täuscht ...

[+] Weiterlesen

Das Projekt "Reptilien kennen, melden & schützen"

Reptilien sind eine wenig beachtete und bemerkte Tiergruppe. Sie leben häufig an unwirklichen Orten, ihre Resistenz gegenüber extremen Umweltbedingungen ist Folge einer Millionen Jahre langen Spezialisierung an diese Umgebungen, was sie zugleich sehr sensibel für Veränderungen macht. Gerade bei Reptilien sind außerdem sehr viele negative Assoziationen verankert, ...

[+] Weiterlesen

Schlangenseminar in Herberstein

Am 13. Mai fand in Herberstein mit rund 50 sehr interessierten Berg- und Naturwächtlern ein "Schlangenseminar" statt. Zuerst stellte Gernot Neuwirth den Berg- und Naturwächtlern die Meldeplattform naturbeobachtung.at vor, die von diesen in Zukunft intensiv genutzt werden soll, für Reptilienbeobachtungen, aber natürlich auch für alle anderen Arten. ...

[+] Weiterlesen

Projektauftakt: Reptilientag in Graz!

Als Startschuss für unser Projekt "Reptilien kennen, melden und schützen" mit Steiermark-Schwerpunkt fand am 6. Mai ein Reptilientag in der Grünen Akademie in Graz mit Vorträgen und anschließender Exkursion an der Mur statt! Rund 35 interessierte Grazerinnen und Grazer erfuhren dabei, wie man Reptilien erkennt, wie man eine Mauer- von einer Zauneidechse unterscheidet, ...

[+] Weiterlesen

Bestandssituation der Reptilienarten der Steiermark

Alle heimischen Reptilienarten sind gefährdet, allerdings in sehr unterschiedlichem Ausmaß. Arten mit einem Verbreitungsschwerpunkt im Gebirge (Kreuzotter und Bergeidechse) sind durch menschliche Eingriffe am wenigsten beeinträchtigt. Ihre Vorkommen in inneralpinen Feuchtgebieten tieferer Lagen sind durch Lebensraumverlust und -degradierung jedoch massiv beeinträchtigt. ...

[+] Weiterlesen

Die Würfelnatter und das Kraftwerk Graz-Puntigam

Im Winter 2016/17 wurde der Bau des Wasserkraftwerkes Graz-Puntigam in Angriff genommen, welches seitens naturschutzinteressierter Personen und auch bei etlichen WissenschafterInnen auf erheblichen Widerspruch stieß. Dabei ist vor allem die Würfelnatter in aller Munde. Für diesen Bau ist sie als streng geschütztes „Symboltier“ zu betrachten, ...

[+] Weiterlesen

Katzen und Reptilien

In Österreich leben geschätzte 2,4 Millionen Hauskatzen. Ein Teil von ihnen verhält sich räuberisch und ist für den Rückgang vieler Wildtiere wie z.B. Singvögel verantwortlich. Einen hohen Einfluss besitzen sie auf lokale Bestände von Reptilien im menschlichen Siedlungsraum. Vor allem Eidechsen sind massiv davon betroffen. Katzen sind z.B. nachweislich hauptverantwortlich für die vollständige Ausrottung lokaler Bestände der Zauneidechse. ...

[+] Weiterlesen

Ansprechpartner

 

Projektkoordination:
Magdalena Meikl, MSc
0662/642909-17
magdalena.meikl@naturschutzbund.at

Fachliche Betreuung:
Dr. Werner Kammel
ÖGH Steiermark
office@wernerkammel.at

Die aktuellste Fundmeldung mit Fotobeleg

© Wolfgang Wallner

© Wolfgang Wallner

Schlingnatter
Coronella austriaca

AT-8230 Hartberg
Hartberg / Ring
06.06.2017

Wolfgang Wallner